Sommerdepression

Sommerdepression

Sieht das da draußen nach Sommer aus? Und vor allem: fühlt es sich wie ein Sommer an? Das würde ich nicht sagen! Oder was meint ihr? Es ist kalt und verregnet, seit Wochen schon... und mir geht das Wetter langsam (aber sicher!!!) echt auf die Nerven! Am Anfang des Sommers habe ich ein Haufen Geld für Klamotten ausgegeben. Ich habe mir Paar schöne Kleider gekauft, noch einige Röcke... Oberteile... total schicke Schuhe... Und ich hatte kaum Gelegenheit, diese anzuziehen. Die hängen alle nur so im Schrank. Und jeden Morgen, wenn ich den Kleiderschrank aufmache, um mir die Klamotten für den Tag auszusuchen, greife ich nicht danach. Sondern: ich hole immer irgendwelche klamotten raus, die  ich eigentlich sonst nur im Herbst trage. Auch gestern, ich habe keines der Sommerkleider anziehen können, die ich mir mit einer solchen Freude gekauft habe. Und habe mich wieder für ein warmes Kleid entschieden und einen Regenmantel, der bis zu den Knien reicht.

Und es geht mir nicht nur darum, dass ich meine schicken neuen Sachen nicht anziehen kann. Das Wetter macht mich auch noch krank! Ich fühle mich seit einer Woche wie ausgelaugt. Ich glaube, ich kriege langsam eine Depression. Ich war gestern bei meiner Ärztin und habe erzählt, dass es mir echt dreckig geht, dass ich keine Energie hab und so. Dass ich das Gefühl habe, ich werde krank. Und ich hab sie gefragt, was ich machen soll. Sie meinte, sie würde mich für den Rest der Woche krank schreiben, damit ich mal wieder zu Kräften komme. Ich habe dann die Gelegenheit genutzt und mir einen netten Nachmittag in der Sauna gegönnt. Heute werde ich es auch noch machen: ich mache mir jetzt ein nettes Frühstück, und dann verbringe ich den Rest des Tages im Fitnessstudio. Vielleicht mache ich beim Aquafitness-kurs mit und gehe dann wieder in die Sauna :)

 

Kommentare


Comments are automatically closed after 14 days.